Nägelkauen bei Kindern – So wird den Kleinen geholfen!

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

kind kaut an den naegelDas Nägelkauen oder auch Onychophagie genannt, kommt bei zwei dritteln aller Kinder und Jugendlichen im Rahmen ihrer Kindheit vor. Die meisten Betroffenen schaffen es als Erwachsene sich das Kauen ihrer Fingernägel abzugewöhnen. Es gibt aber Menschen, die bis in das fortgeschrittene Alter mit diesem unliebsamen Zustand kämpfen müssen.

Oft passiert das Fingernägel kauen bei Kindern in Stresssituationen oder aus einem Gefühl der Unsicherheit heraus. Der Grund kann aber auch weniger dramatisch sein. Dabei sind die Macht der Gewohnheit oder schlichte Langeweile die zentralen Ursachen. Sich das Nägelkauen abgewöhnen, fällt nicht leicht.

Psychologische Ursachen

Psychologische Analysen geben einen Hinweis auf den Zustand einer Abfuhr des Zustandes einer mentalen Erregung. Dazu gehören innere Verstimmungszustände oder Unruhe, die nicht abgebaut werden können. Daraus resultiert eine Aggression, die das Kind gegen sich selbst richtet, indem es an den Fingernägel kaut. Dieses stereotype Verhalten soll in der Psychologie des Kindes davor schützen die Aggression gegen andere zu richten.

Weitere Ursachen können in der fehlenden Möglichkeit an Bewegung liegen. Kinder brauchen Bewegung, weil sie grundsätzlich viel Energie in sich tragen. Kontinuierliches Stillsitzen ist für Kinder, die einen hohen Bedarf an Bewegung haben, kontraproduktiv. Sie werden sozusagen “ausgebremst”. Häufig basiert das auf einer fehlerhaften Erziehung, die sich in einer Überfürsorglichkeit oder in einem Kontrollverhalten der Eltern ausdrückt.

Traumatische Erlebnisse oder Streitsituationen zwischen den Eltern können ebenso eine Ursache für das Knabbern an den Nägeln sein. Aber auch fehlende Zuneigung oder die Nichterfüllung des Bedarfs an mehr Zärtlichkeit führen zu einem Impuls, der zum Fingernägel kauen führt. Dieser Impuls zum Beißen ist in diesem Fall gegen die Person gerichtet, die die belastende Situation herbeigeführt hat.

Fehlende Zärtlichkeit im Zusammenhang mit stetigem Nägelkauen, was dann auch noch im Erwachsenenalter anhält, kann den natürlichen Reifungsprozess des Kindes oder Jugendlichen beim Erwachsenwerden behindern. In einem fortgeschrittenen Alter ist das Nachholen dieses Reifungsprozesses selbst in einer Psychotherapie schwierig zu bewerkstelligen. Doch zumindest das Kauen an sich, kann abgestellt werden mit Hilfe diverser Maßnahmen.

Während Jugendliche, sobald sie in die Pubertät kommen, das Kauen an ihren Nägeln aufhören, verbleiben andere Betroffene bei diesem zwanghaften Verhalten. Hört eine betroffene Person mit dem Kauen an den Nägeln auf, so liegt das am Reifungsprozess.

Allerdings verstärkt der Zwang gesellschaftliche Konventionen entgegen den eigenen Lebensvorstellungen anzunehmen, das Symptom des Kauens. Das Kauen ist die Reaktion auf die Beschneidung der eigenen Freiheit und Bedürfnisse.

Eine unterdrückte Depression kann auch hinter der Symptomatik stecken. Das Fingernägel kauen soll die latent vorhandene Krankheit in diesem Fall unbewusst abwehren. Das bedeutet aber nicht, dass es sich in diesem Fall bei dem Kauen an den Nägeln um eine positive Abwehreaktion handelt. Es ist auch schwierig herauszufinden, ob eine unterschwellige Depression vorliegt, da man diese nicht sehen kann. Das sich nach außen hin gebotene Bild zeigt eben nur eine Reaktion bzw. eine Übersprungshandlung.

Tipps gegen das Nägelkauen?

Es stellt sich die Frage: Wie das Nägelkauen stoppen?

Wenn es um das Nägelkauen bei Kindern geht, tendiert die Psychologie zunächst dazu keine Therapie zu durchzuführen. An dieser Stelle sind die Eltern gefragt. Sie sollten ihr Kind beobachten und dem Kind ein Angebot machen, das in Kaugummi kauen oder Bleistift drehen, bestehen kann. Kinder mit einem erhöhten Bedarf an Bewegung, sollten einen Sportverein besuchen.

Basiert das Fingernägel kauen auf Stresssituation in der Familie selbst, so müssen diese gelöst werden. Das Lösen von Familienproblemen fällt nicht leicht im Zusammenhang mit dem Symptom des Kauens an den Nägeln, weil es die Mitarbeit aller Familienmitglieder erfordert. Das ist nicht immer gewährleistet. Oft ist es so, dass sich Eltern nicht eingestehen wollen, dass es überhaupt familiäre Probleme gibt.

Erwachsene sollten bei sich diese Angewohnheit beobachten und sich dabei ihren inneren Zustand bewusst machen. Das Kauen kann dann als Warnhinweis verstanden werden, dass etwas im Alltag nicht stimmt.

Es gibt Verhaltensmaßnahmen, mit denen sich der Betroffene das Kauen abgewöhnen kann. Nagellack schmeckt nicht gut. Dies kommt vor allem für das weibliche Geschlecht in Frage. Auf der Arbeit fällt das somit nicht auf. An den Geschmack von Nagellack will sich der Betroffene nicht mehr erinnern und lieber auf das Kauen verzichten.

stopn grow naegel kauenAls Mittel gegen Nägelkauen hat sich die bitter schmeckenden Tinktur STOP N GROW, 8ml bewährt. Damit wird das Kauen an den Fingernägeln unerträglich. Auf diese Weise kann sich der Betroffene das Nägelkauen abgewöhnen. Das Produkt ist im Internet leicht erhältlich.

Selbiger Effekt stellt sich mit Handschuhen oder Tesafilm ein. Sollte all das nicht helfen und ist auch STOP N GROW keine Lösung, ist eine Therapie bei einem Verhaltenstherapeuten notwendig.

preis prüfen nägel kauen

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.